Initiative "Pogrom 91"

Banner

Mittwoch, 28.11., 13 Uhr: Polizei, Land und Zivilgesellschaft diskutieren ueber Neonazis in Hoyerswerda

Nach dem Übergriff auf eine Antifaschistin und einen Antifaschisten aus Hoyerswerda, bei welchem die Polizei untätig zusah, und nach welchem die Betroffenen die Stadt verlassen mussten, findet am heutigen Mittwoch eine Diskussionsveranstaltung zu Neonazis in Hoyerswerda statt. An der Diskussion nehmen der sächsische Landespolizeipräsident, der Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz, der Oberbürgermeister von Hoyerswerda sowie Vertreter der Zivilgesellschaft teil. Dazu wurde auf der offiziellen Internetseite des Landes Sachsen folgende Einladung veröffentlicht:

Lokales Aktionsforum in Hoyerswerda am 28. 11. 2012

Am Mittwoch, den 28. November 2012 um 13.00 Uhr findet im Neuen Rathaus im Sitzungssaal des Stadtrates in Hoyerswerda das Lokale Aktionsforum Hoyerswerda statt, zu dem wir Sie herzlich einladen. Thema der Veranstaltung ist die Einschätzung und Bewertung der aktuellen Lage beim Thema Rechtsextremismus in Hoyerswerda. Im Podium werden hierzu der Landespolizeipräsident Rainer Kann, der Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz Gordian Meyer-Plath, der Oberbürgermeister von Hoyerswerda Herr Stefan Skora sowie Vertreter der lokalen zivilgesellschaftlichen Organisationen Rede und Antwort stehen.

Im Anschluss daran findet ein Pressegespräch statt, zu dem wir ebenfalls herzlich einladen.

Termin: Mittwoch, den 28.11.2012
Ort: Neues Rathaus, Hoyerswerda, Sitzungssaal
Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße 1, 02977 Hoyerswerda
Beginn: 13.00 Uhr